Degrow Design

Naturkultur

Tuyet Oehme

Die Frage, was Natur und Kultur ist, wird eröffnet.
Der Ursprung der Menschheit liegt in der Natur. Der Mensch kultivierte die Natur zu seinen ulitären Zwecken(Bsp.Landwirtschaft). Im Laufe der Menschheitsgeschichte wird jedoch die Kultur zum Gegenbegriff der Natur manifestiert.
Alles unberührte vom Menschen bleibt Natur.
Alles menschengemachte ist Kultur.
Die Kultur in Formen der Stadtentwicklung, Industrialisierung, Innovation etc. schreitet voran. Der Fortschrittsgedanke des Menschen geht weiter, wobei der Mensch die Natur unterordnet. Wenn die Menschheit nun selbst zur Naturgewalt geworden ist und das Erdsystem in seiner Gesamtheit verändert, dann verliert die Scheidung von Natur und Kultur ihren Sinn. Der Begriff Anthropozän beschreibt diesen Wandel. In der Diskussion wird vom „Ende der Natur“ und der Übernahme des Menschen gesprochen. Im Rückschluss handelt es sich um einen Appell. Die Erkenntnis der Wiedervereinigung von Natur und Mensch tritt in den Raum. Zahlreiche Projekte, Strategien und Produkte, aus der Politik, Wissenschaft und der Bevölkerung, thematisieren diesen neuen Umgang mit der Natur. Die Frage ist, wie diese Wiederversöhnung gestaltet wird.
Das derzeitige System der Wachstumsgesellschaft führte zur Misere zwischen Mensch, Menschengemachten und Umwelt.
Die Frage, ob die Postwachstumsgesellschaft die Lösung für diesen Konflikt ist, wird eröffnet.